Dein Warenkorb ist leer.

Willkommen bei Bea Mely

Die Kunsthandwerker

Designed in Germany, zum Leben gebracht durch unsere Kunsthandwerker. Bea Mely Produkte verbinden modernes Design mit seit Generationen ausgeübter und weitergegebener Handwerkskunst. Wir beziehen unsere Schmuckstücke von verschiedenen Kunsthandwerkern aus Vietnam, Ecuador und Kolumbien. Nachfolgend werden einige Werkstätten vorgestellt:

 

Vietnam: Tropische Regenwälder, lichtübergossene Strände, endlose Reisfelder und ein kulturelles Erbe, das bis zu der Thục Dynastyie (257 v. Chr.) zurück datiert. Handwerkskunst war und ist schon immer ein wichtiger Bestandteil vietnamesischer Kultur gewesen. Heutzutage werden die traditionellen Künste mit modernen Einflüssen kombiniert und es entstehen einzigartige Schmuckstücke die Ihresgleichen suchen.
Unsere Kunsthandwerker verdienen ein Monatsgehalt zwischen 200 und 400 USD abhängig von der Auftragslage und ihrem handwerklichen Können. Bei einem durchschnittlichen Pro-Kopf-Einkommen von 163 USD (2013) sind unsere Kunsthandwerker glücklich, eine sichere und gut bezahlte Anstellung zu haben.

 

Nguyen Thi An 

Handtaschen-Werkstatt in Thường Tín in Vietnam

Unsere Handtaschen-Werkstatt in Thường Tín, südlich gelegen von Hanoi, wird von Huong geführt. Mit seiner Entscheidung qualitativ hochwertige Handtaschen primär für Touristen zu fertigen, hat er es geschafft, ein kleines, florierendes Unternehmen aufzubauen. Bea Mely möchte Huong dabei unterstützen, seinen eingeschlagenen Weg weiter zu gehen und talentierten Näherinnen und Nähern eine sichere und gut bezahlte Anstellung zu erhalten.

Đại Phát

Werkstatt für Bambusprodukte in Sơn Tây in Vietnam

In Sơn Tây, eine Stadt im Norden Vietnams und ehemalige Hauptstadt der Provinz Ha Tay, befindet sich unsere Werkstatt für Bambusprodukte. Dieses kleine Familienunternehmen wird von Binh und seiner Frau Ngan geführt. Binhs Eltern haben das Unternehmen aufgebaut und hatten so die Möglichkeit, Binh eine weiterführende Schulbildung zu bezahlen. Von klein auf hat Binh im Familienunternehmen mitgearbeitet und ist nun stolzer Unternehmer und Arbeitgeber für 10 – 15 Mitarbeiter.

   


Ecuador: Vulkane, der amazonische Regenwald, Gletscher, historische Städte mit prächtigen Herrenhäusern und malerischen Plätzen aus der spanischen Kolonialzeit sowie eine Vielzahl an präkolumbischen Kunstobjekten. Ecuador ist ein vielfältiges Land und Handwerkskünste sind hier überall zu finden, denn sie gehören zu der Geschichte und zu der nationalen Identität dieses wunderbaren Landes. In den unzähligen Dörfern, egal ob in den Anden oder im Regenwald, werden seit Jahrhunderten die vielfältigen Produkte von Mutter Natur liebevoll und mit viel Geschick verarbeitet.

 

Carlos Luis Lanza 

Tagua Werkstatt in Ecuador

 

acai_lady 

Acai Werkstatt in Ecuador

 



Kolumbien: Ein Land, drei Mal so groß wie Deutschland (1,14 Mio. Quadratkilometer) und Heimat unzähliger Tiere und Pflanzen in verschiedensten Lebensräumen, erstreckt sich von den karibischen und pazifischen Inseln und Stränden, über endlose Kaffeeplantagen, hin zu der einzigartigen Vegetation des Páramo auf den Hochebenen der Anden, weiter zum amazonischen Tiefland bis hin zu den Llanos Ebenen. Jeder fünfte der 47 Mio. Einwohner lebt laut Schätzungen in der Hauptstadt Bogotá, der dritthöchsten gelegenen Hauptstadt der Welt (2.640 Meter). Kolumbien weist einen kulturellen Reichtum auf, der seinen Ursprung bereits in einer Vielzahl alter Kulturen hat und durch die bunte Mischung von spanischen Kolonialzeiteinflüssen, europäischen Einwanderern, afrikanischen Sklaven sowie immer noch intakten, indigenen Volksgruppen, seinesgleichen sucht.

 

Elizabeth Olenka Frias  

Baumkürbis Werkstatt in Bogotá in Kolumbien

Auf die Idee, die Totuma Frucht zu sammeln, zu trocknen und daraus Schmuck herzustellen, kam Doña Conni Leon aus purer Not. Conni stammt aus ärmlichen Verhältnissen und das Bewusstsein für die Situation und Probleme der ärmeren Bevölkerung und besonders der Frauen in diesem von Bürgerkrieg und Drogenhandel in seinen Grundfesten erschüttertem Land war noch sehr gering.

Conni begann zunächst mit einem einfachen Messer Muster in die Kürbisse zu schnitzen und die Oberfläche zu bemalen. Mit der Zeit ...